Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)

 

4.330.000 Dalasis = ca. 80.000 Euro

Das ist das Versteigerungsergebnis vom Sonntag, 2. März 2014. 


 

Die letzten Tage sahen wie folgt aus:

27. Februar 2014

Die Rallye ist angekommen! Alle gesund, 1.00 Uhr in der Nacht, müde, glücklich und mit vielen Abenteuern im Gepäck. Am Samstag geht es zu den Besichtigungen unserer Projekte. Wir freuen uns auf Euer Interesse. Danke an alle Rallyeteilnehmer, die Organisatoren des Breitengrad e.V. und alle Daheimgebliebenen, die mitgefiebert haben.  Nachzulesen sind ihre Erlebnisse unter www.rallye-dresden-dakar-banjul.com

 

28. Februar: erst mal ankommen, auspacken und ausruhen.

1. März: Es geht zu den Projekten nach Gunjur in die Krankenstation
(Kundembo Gunjur) und in die Kobisalaschule

 

 

 

Spenden für die Krankenstation in Gunjur. Viele Teams haben Medikamente und Verbandsmaterialien mitgebracht. Danke dafür.

 

Aenne Hussmann überreicht einen Scheck über 800 Euro, gesponsert von ihrer Firma Sysmex. Wir sagen Danke.

 

Manfred Banzer und Mario Falk kamen aus Lichtenstein und haben eine Spende von  12.000 CH Franken von der fürstlichen Familie für unserer Projekte mitgebracht. Herzlichen Dank. 

 

Für die Kobisalaschule gab es einen neuen Schulbus.
18 Kinder passten schon mal locker in den T3 vom Team  Falzrost

 

Am Sonntag, 2. März war dann die Versteigerung

 

Dieser Mitsubishi brachte knapp 4.500 Euro - insgesamt wurden 50 Autos versteigert. Das dauerte von 10.00 Uhr bis fast 16.00 Uhr.....

 

...bei 38 Grad im Schatten. Manche Teams stillten ihren Durst bei dieser Hitze auch gern mit Bier in der prallen Sonne - Hut ab!

 

Das Interesse war auf jeden Fall groß, was sich im Versteigerungsergebnis von 4.330.000 Dalasis wiederspiegelt.

Danke allen Rallyeteilnehmern, Sponsoren , Freunden und Familien für die große Unterstützung unserer Projekte.

 

Montag, 3. März waren noch weitere Projekte angesagt. Zuerst haben wir uns das Healthcenter in Sukuta angeschaut.

 

Thomas Dörtelmann mit blauen T-Shirt vom Team Africa Adventure hat es unserer NGO tatsächlich ermöglicht, dass wir bei der Organisation "MEDEOR" ein Kundenkonto bekommen haben und ab nun sehr, sehr preiswert von dort Medikamente  beziehen  können. Vor allen die sonst so teuren Malariamedikamente auch als Suspension für Kinder. Das bedeutet für uns einen ganz großen Schritt nach vorn - wir haben seit Jahren versucht, da reinzukommen!!! Danke Thomas.

Die Kinder der Lambaischule bei unserem Besuch.....

 

...aufmerksame Zuhörer während der Gesangseinlage der Schüler

 

Besichtigung der neuen Brusubi Schule. Offiziell heißt sie Interior Academy

 

Blick in den Unterricht der "Großen". Inzwischen haben wir Elimann dazu bekommen. Er leidet auch an Cerebralparese und findet die Schule prima

 

Zu guter Letzt noch einene Blick in die neue LKW Werkstatt, die neben unserem Restaurant "Blue Kitchen" gebaut wird


Am Abend gab es die Abschiedsparty mit Preisverleihungen.... und


Feuerwerk im "Blue Kitchen". 

4./5. März: für die meisten heißt es an dieser Stelle Abschied zu nehmen, nach 4 spannenden, kräftezehrenden, erlebnisreichen und erfolgreichen Wochen


Wir wünschen Euch allen einen guten Heimflug sowie einen herrlichen Frühling und verabschieden uns an dieser Stelle mit einem Wandbild aus der Lambai Nursery School. (weitere Fotos unter Rallye/Staffel März 2014)

 

Hier gibt es ein wildes Durcheinander von Bildern, die ich nach Eurer Ankunft am 27. März 2014 fotografiert habe. Viel Spaß beim ansehen wünscht Euch Marion von der DBO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.... das wars.

 

 

 

 

Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika) | info@dbo-online.org , Telefon (00220) 9905124, Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach