Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)

Dezember 2017

 


Während das Brot im Ofen bäckt, macht Bäcker Peter einen Abstecher in die dahinter liegende Schreinerei

 


Die Auszubildenden sind am Arbeiten. Auch Schulbänke stehen im Raum

 

April 2017

Hallo, mein Name ist Modou Mbaye. Ich bin Auszubildender in der Schreinerei und lerne gerade die Zinkung von Brettern für neue Küchenmöbel.

 

November 2016

Der Mann im grünen T-Shirt ist Bran NGum ein Gambier, der 20 Jahre in Deutschland gelebt hat und ausgebildeter Schreiner ist. Das Heimweh hat in zurück nach Gambia getrieben und direkt in unsere Ausbildungswerkstatt, wo er nun den Posten des Ausbilders übernimmt. Was für ein Glück für die DBO, denn unser bisheriger Ausbilder, der Michel, ein Rentner aus Oesterreich, möchte sich nun gern zur Ruhe setzen.

 

Interessiert hören die Rallyeteilnehmer seinen Erklärungen in perfektem Deutsch zu.

 

 

Juli 2016

 

Michel mit seinen neuen Lehrlingen. Diese Jugendlichen sind Schulabgänger der Wannsee School. Die Schule wurde von Marina, einer Deutschen, aufgebaut. Mit ihr arbeiten wir seit einigen Jahren zusammen. Die sechs jungen Leute sollen in einem Schnupperkurs herausfinden, ob der Beruf des Schreiners etwas für sie ist. 

 

Die Schreinerei ist jetzt in einem voll funktionsfähigem Zustand und Michel ist ein geduldiger Lehrmeister.

 

Schnell noch ein heimlicher Blick in Michels Büro. Das kann sich sehen lassen.
Dekoriert mit Heimatbildern - seine kleine Oase;))

 

März 2016

 

Wir sind sehr stolz, dass wir die Schreinerei mit der Rallye eröffnen konnten. Einige Rallyeteilnehmer konnten sogar ein paar sehr schöne Tischplatten erwerben aus aussortierten "Abfallholz".

 

 

 

Hier ein Grössenvergleich, Aaron mit Tischplatte

 

 

Michel mit unserem ersten Auszubildenden beim Schrankbau. Der Schrank ist für die Schneiderei in Gunjur

 

Das werden Werkzeugschränke

 

Werkbänke

alles wird vor Ort zusammengebaut, damit wir die neue Schreinerei in den nächsten Tagen bei den Projektbesichtigungen präsentieren können

 

Hier  werden in Zukunft Möbel gebaut werden, die wir in anderen Projekten gebrauchen können, aber auch Kundenaufträge werden angenommen.  

 

Die Schreinerei bekommt ihre Maschinen. Früher standen diese in einer Tischlerei in der Nähe von Dresden.

Sagt man nun Schreinerei oder Tischlerei?

Grob eingeteilt spricht man in Nord-, West-, und Ostdeutschland sowie in Österreich und Südtirol vom Tischler. Im Ruhrgebiet, in Hessen, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Baden-Württemberg und Bayern spricht man dagegen vom Schreiner. Quelle www.tischlereihennen.de

 

 

 

 

 

 

Auch die Tischlerei bekommt jetzt Fenster und Tore eingesetzt

 

Die Innenräume werden gerade gestrichen

 

...und der (Holz)Michel, unser österreichischer Schreiner, der auch die Leitung in der Tischlerei übernehmen wird, hat persönlich Fenster für diese gebaut. 

 

Januar 2016

 

 


Die Tischlerei feiert sozusagen Richtfest. Ende des Jahres soll sie stehen. Bis dahin gibt es aber noch eine Menge Arbeit.

 

 

 

 

Neujahr 2016
 

r

 

 

Auch in diesem Jahr haben wir viel vor. Das Gebäude auf dem Foto wird die neue Tischlerei. Wir haben ja schon darüber berichtet und alle Geräte und Maschinen dafür da. Das Projekt soll Ende des Jahres starten. Neue Ausbildungsplätze werden entstehen.

 

Juli bis Sptember 2015 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2015

Ausbildungsprojekt Tischlerei

 

 Das geplante Projekt Tischlerei bekommt ein Fundament. Die Maschinen sind schon in Gambia und stammen aus Serkowitz bei Radebeul, nahe Dresden. Aufgearbeitet und mit dem Container versandt vom Arbeit und dritte Welt e.V. in Hildesheim. Die Tischlerei befindet sich auf dem Gelände vom Restaurant "Blue Kitchen" in Sukuta. So mussten wir nicht extra ein Gelände anmieten und wir haben vier Projekte in unmittelbarer Umgebung, nämlich die Armenspeisung, die Ausbildungswerkstatt, die Interior Academy und nun die neue Tischlerei. Dort sollen bald Ausbildungsplätze geschaffen werden.

 


Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika) | info@dbo-online.org , Telefon (00220) 9905124, Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach