Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)

 

Gambia an der Westküste Afrikas inmitten des Senegal

 


Staatsflagge Gambias

 

Der Staat liegt an der Westküste Afrikas in der Sahelzone und wird vom 20 mal größeren Senegal umschlossen. Seine eigenartige Grenze verdankt Gambia der ehemaligen Herrschaft der Engländer, die mit ihren Schiffen auf dem Gambiariver unterwegs waren und sich das Gebiet größtenteils mit ihren Kanonen vom Fluss aus eroberten.
Mit 11.295 km² ist es das kleinste Land Afrikas. Es herrscht ein tropisches Klima mit einer ausgeprägten feuchtheißen Regenzeit von Juli bis Oktober und einer darauf folgenden Trockenzeit in den restlichen Monaten.

 

 


Karte von Gambia

 

Ca. 2 Mio. Einwohner leben nach einer Schätzung von 2016 in Gambia. Offizielle Amtssprache ist Englisch, wobei die lokalen afrikanischen Sprachen, wie Mandinka, Wolof, Djola und Fula überall unter den Einheimischen gebraucht werden. Der Alphabetisierungsgrad liegt bei geschätzten 45 - 50 Prozent.

Am 18. Februar 1965 wurde Gambia unabhängig von den Engländern. Seitdem ist es eine präsidiale Republik. Präsident ist Alhaji Yahya A.J.J. Jammeh, der übrigens mit gerade mal 30 Jahren 1994 die Macht im Land übernahm. Die Hauptreligion ist der Islam, in Gambia gibt es über 90% Muslime. Der Rest sind Animisten und Christen (ca. 45.000), zumeist katholisch, aber auch methodistisch, baptistisch, anglikanisch.

 

In den letzten Dezember- und Januartagen 2016/17 kam es zu einem Machtwechsel. Nach 22 Jahren wurde ein neuer Präsident, Adama Barrow, gewählt und vereidigt. Für viele Gambier ist das ein neuer Hoffnungsschimmer, denn unter dem alten Regime von Yahya Jammeh gab es für viele Einwohner Repressalien und die Angst beherrschte sie. Wir haben uns als Hilfsorganisation stets aus politischen Themen rausgehalten, auch wenn die Unberechenbarkeit der Regierung unsere Arbeit manchmal behinderte, z.B. durch ständig wechselnde Ansprechpartner in den obersten Ebenen. Wir gratulieren dem neuen Präsidenten, Adama Barrow, wünschen ihm viel Erfolg und uns eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Regierung.

 

 


Diese Karte zeigt einige unserer Projekte in der Umgebung von Banjul





 
Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika) | info@dbo-online.org , Telefon (00220) 9905124, Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach